Skip to main content

09.03.2016

Neuer Kommunikationsprozess im eProcurement-System

Bei Kommunikationsbedarf können Anforderer selbst Kontakt mit dem Lieferanten über das eProcurement-System aufnehmen. Dies kann notwendig werden, wenn beispielsweise der Liefertermin vom Lieferanten überschritten wurde. Zusammen mit der Nachricht werden die betroffenen Positionen in den Kommunikationsvorgang aufgenommen. Über einen Upload können weitere Dokumente hinzugefügt werden. Der Vorgang ist damit digital registriert und kann jederzeit nachvollzogen werden.
Der Sachbearbeiter des Lieferanten meldet sich im imas.Portal an und bearbeitet den Fall online.